Schmackhaftes Frühlingsgrün im März

Slow Food lädt zur 4. kulinarisch-historischen Mühlenwanderung am Elsterbach

Dem leuchtenden „Frühlings-grünen Faden“ folgen die Teilnehmer bergauf-bergab durch das Elsterbachtal von Mühle zu Mühle. Fast schon eine kleine Tradition ist die von Slow Food mittlerweile zum vierten Mal organisierte kulinarisch-historische Mühlenwanderung. Über 8 Kilometer und ca. 5 Stunden erkunden die Wanderer dabei mit historisch fachkundiger Begleitung das Tal. Das diesjährige Motto „Schmackhaftes Frühlingsgrün“ ist dabei natürlich für alle Teilnehmer Programm!

Zum Start bei der Ankermühle gibt´s einen gras-grünen Frühlingsdip mit Brot von der Bäckerei Stadler, dazu frisch-knackigen Rheingauer Rieslingsekt. So gut gerüstet lädt der Johannishof im historischen Gewölbekeller zu Edelschimmelkäse und grünem Riesling. Die Vorboten des Frühlings begrüßen uns dann in Form von grünen Bärlauchbroten in einer gelungenen Kombination mit grünem Tee bei der Reussischen Mühle. Was natürlich nicht fehlen darf, ist die Grüne Sauce, die uns dann von der Ostermühle mit spritzigem Wein kredenzt wird. Was aus grünen Walnüssen so alles werden kann, zeigt uns die Elstermühle. Aus grün wird schwarz – entweder als Kräuterlikör oder auch als ganze Walnuss.

Damit es nicht zu bunt wird, bleiben wir bei der Farbe Grün, und lassen uns dann durch grüne Lampions zurück zur Ankermühle leuchten, wo uns ein Lagerfeuer wieder wohlig wärmen wird. Wer mag auf den wartet hier noch ein abschließendes Slow Food-Menü.

Start der Veranstaltung am Samstag, 14. März 2015 ist um 12.00 Uhr bei der Ankermühle in Winkel. Hier endet auch die Wanderung gegen 17.30 Uhr. Die Teilnahmegebühr für die Wanderung beträgt 25 € inklusive Getränke und Vesper. Eine Anmeldung für die Wanderung und das anschließende Menü ist bis zum 11. März unter rheingau@slowfood.de unbedingt erforderlich. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.