Deutsch-Italienische Freundschaft in Zeiten von Corona

Das Slow Food CV Rheingau spendet einen Teil seines Jahresbudgets an Slow Food Oltrepò Pavese

Schon seit einigen Jahren verbindet Slow Food Rheingau mit dem Slow Food CV Oltrepò Pavese eine enge Freundschaft. Gegenseitige Besuche, gemeinsame Aktivitäten, Verkostungsveranstaltungen mit den außergewöhnlichen Produkten und als neuesten Coup, steht das CV in Verhandlungen mit einem Wiesbadener Marktbeschicker, der diese Produkte dauerhaft ins Sortiment aufnehmen möchte… was für Slow Foodies und regelmäßige Marktgänger eine wahre Wonne wäre J

Die in Deutschland weitgehend unbekannten Region, welche südlich des Po und nordöstlich von Voghera der Provinz Pavia in der Lombardei liegt ist natürlich genauso von der Coronakrise gebeutelt worden wie alle anderen Regionen Italiens.

Was läge da näher, als sich mit der geliebten Region, deren Menschen und Produzenten solidarisch zu zeigen. So hat das Slow Food CV Rheingau kurzerhand einen Teil seines Jahresbudgets dem freundschaftlich verbundenen CV gespendet. Zudem zeigten sich auch einige Slow Food Rheingau Mitglieder solidarisch und legten noch was drauf… Vor Ort wurde es eingesetzt, wo es am nötigsten war – für den Erwerb von Instrumenten auf der Intensivstation des Krankenhauses in Voghera. Auch wenn das Budget grundsätzlich „überschaubar“ und damit die Spende sicher nur ein Tropfen auf den „heißen Stein“ ist … so ist es doch Balsam für die deutsch-italienische Freundschaft