Die italienische Schnecke zu Besuch im Rheingau

19417302_10213885890848443_7123640964241031927_o 19242972_10213885886928345_508284680023870171_o 19400241_929334053873912_411001257952073474_o48 Slow Foodies aus den Convivien Rheingau, Frankfurt und Taunus-Westerwald trafen auf 14 italienische Slow Food Produzenten und Aktive aus den Convivien Oltrepò Pavese, die auch Ihre 5 Produkte aus der Arche des Geschmacks, zwei Presidi sowie Slow Wine mitgebracht hatten. Die Produzenten haben sich zu einem regionalen Netzwerk: Comunita` del cibo oltrepo pavese zusammengefunden. Nach einer Verkostung der einzelnen Produkte zauberte die Chef Alliance Köchin Piera Selvatico aus diesen Produkten ein Vier-Gang-Menu – zur allgemeinen Begeisterung: „So gut kocht kein Italienisches Restaurant im ganzen Rhein-Main-Gebiet“, schwärmte ein Feinschmecker.

Interessant auch der Austausch über die jeweilige Arbeit, die trotz Sprachbarrieren glänzend funktionierte und nur gelegentlich durch die anwesenden Dolmetscher unterstützt werden musste. „Wir verstehen uns einfach“, resümierten die beide Convivien-Leiterinnen, Marion Thomas-Nüssler und Bettina Buggle. Ein Gegenbesuch der deutschen Convivien ist schon für das nächste Jahr in Oltrepò Pavese geplant.

Am nächsten Tag zeigte das Slow Food Convium Rheingau seinen Gästen etwas vom Slow Food Angebot im Rheingau: eine Besichtigung der Domäne Mechtildshausen sowie der Besuch historischer Ortskerne und des Kloster Eberbach standen auf dem Programm. Aber auch das Verkosten deutscher Slow Food Produkte kam nicht zu kurz. Neben einem Imbiss auf der Domäne beendete das Programm eine Weinverkostung mit anschließendem Abendessen beim Weingut Corvers-Kauter (beide im Genussführer).